Rüstung

Beitrag vom 10. Juni 2016

In Deutschland und im Ausland hat urgewald in diesem Jahr erneut zusammen mit spannenden Gästen die Hauptversammlungen von Konzernen besucht. Unsere Mission: Die Selbstinszenierungen der Unternehmen mit der Realität konfrontieren: Mit getöteten Gewerkschaftern und gesprengten Bergkuppen für den Kohlebergbau, mit Investitionen für den Klimawandel und die Aufrüstung von Krisenregionen. Eine Übersicht über die diesjährigen urgewald-Auftritte und –Aktionen.

Beitrag vom 21. April 2016

Auf der diesjährigen Hauptversammlung hat sich Commerzbank-Chef Martin Blessing nach acht turbulenten Jahren von der Vorstandsspitze verabschiedet. Ein „ordentliches“ vergangenes Geschäftsjahr sollte seinen Abgang krönen. „Ordentlich“ sind jedoch auch die Risiken aus verwerflichen Geschäften. Dies haben unsere Expertinnen Barbara Happe und Kathrin Petz in ihren Redebeiträgen deutlich gemacht (unten zum Download).

Beitrag vom 7. April 2016

urgewald & Facing Finance haben heute in Berlin die Verbraucherbroschüre "Die Waffen meiner Bank" vorgestellt. Untersucht wurden deutsche Banken und ihre Finanzbeziehungen der letzten drei Jahre zu den fünf wichtigsten globalen und nationalen Rüstungsfirmen. Außerdem vergleicht die Broschüre die Bankenrichtlinien für den Rüstungssektor und analysiert Waffeninvestitionen der gängigsten Fonds deutscher Sparer/innen. Die Broschüre in komprimierter Version zum Download (hochauflösende Version auf Anfrage).

Pressemitteilung vom 29. Januar 2016

Stahlwerkstaub, heikle Partner, Waffen für Konfliktregionen: Zur Thyssenkrupp-Hauptversammlung hat ein Bündnis von Umwelt- und Menschenrechtsorganisationen den Konzern zu einem ernstzunehmenden Kurswechsel aufgefordert. Lesen Sie unten die Rede von urgewald-Expertin Barbara Happe und die Pressemitteilung des NGO-Bündnisses.

Pressemitteilung vom 6. Mai 2015

Die urgewald-Campaignerinnen Barbara Happe und Katrin Ganswindt ziehen ein ernüchtertes Fazit von der Allianz-Hauptversammlung in München: „Die Konzernführung hat Angst vor der eigenen Courage, Angst, den nächsten Schritt zu tun. Es soll nach wie vor keine klaren Ausschlusskriterien geben. Dabei wären die dringend nötig", sagt Happe. Das gelte für alle ethisch hochproblematischen Felder wie Atomwaffen, Kohle, Rüstüng, Staudämme und die damit verbundenen Menschenrechtsverletzungen.

Beitrag vom 26. Mai 2011

Sehr geehrte Damen und Herren,

Beitrag vom 23. Mai 2011
Beitrag vom 15. Dezember 2009

Danke für Ihre Teilnahme!
Als Reaktion auf die vielen Zuschriften aus unserer Protestaktion hat die Deutsche Bank allen Protestierern einen beschwichtigenden Brief geschrieben. Allen, die sich mit dieser Antwort an uns gewandt haben, haben wir geantwortet und zu weiteren persönlichen Reaktionen aufgefordert.

Beitrag vom 10. Dezember 2009

Dezember 2009
Als Reaktion auf die vielen Zuschriften aus unserer Protestaktion hat die Deutsche Bank allen Protestierern einen beschwichtigenden Brief geschrieben. Allen, die sich mit dieser Antwort an uns gewandt haben, haben wir geantwortet und zu weiteren persönlichen Reaktionen aufgefordert.

Subscribe to Rüstung