Medien

Aktuelle urgewald-Medieninformationen in der Übersicht.
Pressemitteilung

Kurz vor der Hauptversammlung von TotalEnergies am Freitag beleuchtet urgewald in einem neuen Bericht die fossile Wachstumsstrategie des französischen Öl- und Gaskonzerns. Kernergebnis: Der größte Öl- und Gasförderer der EU bleibt auf fossilem Expansionskurs und hat keine ernstzunehmenden Langfristziele zur CO2-Reduktion

Pressemitteilung

Auf dem Deutschen Stiftungstag in Hannover (14.-15. Mai) hat urgewald einen neuen, kostenlos angebotenen Leitfaden für Stiftungen präsentiert. Dieser zeigt unter dem Titel „Klimagerechte Geldanlage für Stiftungen“ die aktuell besten Wege auf, wie Stiftungen ihr Kapital klima- und generationengerecht anlegen können. Die Veröffentlichung wurde finanziell ermöglicht durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen, die Stiftung Zukunft Jetzt! und die urgewald-Stiftung. 

Pressemitteilung

Anlässlich der heute stattfindenden Hauptversammlung von Uniper werfen urgewald, die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und der Dachverband der kritischen Aktionärinnen und Aktionäre dem Energiekonzern scheinheilige Nachhaltigkeitsversprechen vor. Die NGOs sehen keinerlei Anstrengungen Unipers, sich von fossilen Energieträgern zu lösen. Die aktuellen Pläne des Konzerns, insbesondere der geplante Bau neuer fossiler Gaskraftwerke, stehen im klaren Widerspruch zur Erreichung der deutschen Klimaziele. 

Medienbriefing

Heute hat die US-Organisation Rainforest Action Network (RAN) gemeinsam mit urgewald und sechs weiteren internationalen Partnern den diesjährigen Bericht „Banking on Climate Chaos“ veröffentlicht. Es ist die umfassendste Analyse zu den Finanzgeschäften der 60 größten internationalen Banken mit sämtlichen fossilen Industrien. Sie offenbart, in welchem Umfang diese Banken mehr als 4.200 Unternehmen aus den Sektoren Kohle, Öl und Gas seit 2016 mit Krediten und Wertpapiergeschäften („Underwriting“) unterstützt haben.

Pressemitteilung

Angesichts der Hauptversammlungen der Versicherer Hannover Re (6.5.), Talanx (7.5.) und Allianz (8.5.) diese Woche fordert urgewald von allen drei Konzernen mehr Engagement im Bereich Klimaschutz. Die Versicherer schließen seit 2022 (Hannover Re, Allianz) bzw. 2023 (Talanx) die Versicherung neuer Öl- und Gasfelder auf Projektebene aus. Teilweise ist davon auch direkt damit verbundene Infrastruktur betroffen, etwa Öl-und Gaspipelines (Hannover Re) bzw. Ölpipelines und Ölkraftwerke (Allianz und Talanx). 

Anmeldung Medienverteiler

Jetzt in den Medienverteiler eintragen und immer auf dem Laufenden bleiben!

Kontakt

    Bild Anprechpartner   Moritz Schröder-Therre

    Moritz Schröder-Therre
    Pressesprecher
    moritz [at] urgewald.org
    +49 152 21579977

    Bild Anprechpartner   Dr. Ognyan Seizov

    Dr. Ognyan Seizov
    Leiter Internationale Kommunikation
    ognyan.seizov [at] urgewald.org
    +49 (0)30 863 2922-61

→  Unser Team